M O N I K A

A R P A D




1992 - 1996 Gast an der HfBK Hamburg, Fachbereich Freie Kunst (W.Büttner/A.Hoops)
1993/1996/1997 Internationale Akademie für Kunst und Gestaltung, Fachhochschule Hamburg


1994 - 2007 Mitgliedschaft Gemeinschaft Lübecker Künstler e.V.
1999 - 2004 Mitgliedschaft Bundesverband Bildender Künstler Niedersachsen (BBK)
2008 - 2015 Mitglied Künstlerinnenforum Münster/Land







"Möglichkeiten der Farbe" ist der Titel und wir können unschwer erkennen, dass Monika Arpad die Auseinandersetzung mit der Farbe sucht und sie auch beherrscht. Sie hat die Form und besonders den Gegenstand aus ihren Bildern vertrieben, auch wenn beide in ihren Vorstellungen verankert sind; ihre Malerei wird durch die Farbe definiert. Insofern steht sie in der Tradition der Geschichte der Kunst und im Spannungsverhältnis zwischen der Darstellung der äußeren Welt und der Verwirklichung eigener Erfahrung.
Die Entscheidung zur Farbmalerei liegt nahe, da hinter ihr ein emotionales wie geistig bestimmtes Erfahrungspotential liegt, was ohne Form und Gegenstand auskommt. Formen und Gegenstände in Bildern entstehen "in Korrespondenzen zum Wirklichen"; Farben gehen darüber hinaus, sie sprengen die alltägliche Wirklichkeitserfahrung und stehen als Entsprechung einer Schwingung, einer inneren Wirklichkeit der Künstlerin zur Verfügung.
Reinhard Irmscher, Kunstvermittler, Göttingen


Arbeiten von Monika Arpad befinden sich im öffentlichen und privaten Besitz.