14 SEITEN, NAVIGATION AM FUSS DER SEITE!

WICHTIGER HINWEIS: DIE HOMEPAGE UMFASST14 SEITEN! NAVIGATION AM FUSS JEDER SEITE!
==============================
Würdigung des Hörbuches von Michael Kirmes-Seitz und Astrid Bransky über Max Wolf.
DER “WUNDERDOKTOR” VON MANHATTAN.

Diese Biografie ist der Spiegel eines Jahrhunderts im zerrissenen Europa und der Neuen Welt. Damals saugte sie noch den Geist Europas auf und wuchs. Die Welt wird immer irrer, und es fehlen die suchenden Geister wie bei Max Wolf unter den Wölfen seiner Zeit. Gejagt sein hält den suchenden Geist fit und vollbringt Neues in einer “Neuen Welt”, die anscheinend alt geworden ist.
Dr. Michael Kolwes, Köln, den 9.8.2018
==============================
=============================================
= = = = R E Z E N S I O N = = = R E Z E N S I O N = = = =
=============================================
DR. SABINE JUNG
Kulturhistorisches Museum mit Ringelnatz-Sammlung, Domgasse 2, 04808 Wurzen bei Leipzig (Auszug)

Michael Kirmes-Seitz, Astrid Bransky
DER "WUNDERDOKTOR" VON MANHATTAN
Aus dem Leben des jüdischen Universalgenies Max Wolf.

So viele Superlative lassen aufhorchen. Eine Pionierleistung in der medizinischen Enzymforschung ist das Medikament "Wobenzym", international ein Begriff und hilfreich.
Dass dies das Produkt des Enzymforschers und sozial-denkenden Genies Max Wolf ist, erfährt man auf unterhaltsame und anregende Weise durch den Autor Michael Kirmes-Seitz; Astrid Bransky, Gestaltung und nicht zuletzt durch das Nachwort des Arztes, Dr. med. Klaus Diller.
Beinahe der Vergessenheit anheim gefallen wären die Verdienste und das spektakuläre Leben des jüdischen Universalgenies und Pionier der Enzymforschung Max Wolf samt seiner Prominenten-Kartei, einem "Who's Who" der US-amerikanischen Gesellschaft. Michael Kirmes-Seitz, der 2017 verstorbenen Witwe sowie deren Partner Hermann Klein fällt das Verdienst zu, das im buchstäblich letzten Augenblick verhindert zu haben. Eine glückliche Fügung. Man erfährt etwas zu den Eckdaten und Ereignissen des Prof. Dr. mult. Dr.-Ing. Max Wolf (1885-1976), Sohn des Kaufmanns David Wolf und seiner Frau Kunigunde, geb. Sommer, die bereits Arztsippen entstammen. Seine Patienten-Kartei und sein Bekanntenkreis lesen sich wie das "Who's Who" jener Zeit in den USA darunter Filmproduzenten, Banker, Erfolgsarchitekten und Ingenieure, Konzernchefs und -erben, Tycoone der Wallstreet und deren Goettergattinnen, Hollywoodstars wie Marlene Dietrich, Marylin Monroe, Gloria Swanson, Isidora Duncan, Olivia de Havilland, Bette Davis, Greta Garbo, aber auch Clark Gable, Spencer Tracy, Playboys und deren Opfer, Staranwälte und Operndiven.
Man erfährt Namen und bekommt deren Leiden skizziert, derentwegen sie Max Wolf aufsuchten, sich nur von ihm behandeln lassen wollten, ihm ihre Sorgen anvertrauten. Herbeigerufen u.a. an die MET (Metropolitan Opera) und schließlich deren langjähriger Vertragsarzt, kuriert er immer wieder Leiden - und nicht nur die der Stimmen.

==============================
MICHAEL KIRMES-SEITZ
==============================
freier Autor, Kabarettist, Schauspieler, Kurator und Kulturmanager
Bundschuhstr. 13//1305; 01307 Dresden;
c/o Seitz, Oscar-Sommer-Str. 3, 60528 Frankfurt/Main;
C/San Juan 38//219, E-07840 Santa Eulalia/Balear, Spanien Tel. +49.175/29 28 499

Mitglied des Verbandes Deutscher SchriftstellerInnen;
Mitglied der Schriftstellerassociation ASSO Dresden; Mitglied der GEMA; Mitglied der VG Musik; der VG Wort und der VG Bild + Kunst

I. Vita:
- geboren am 30. September 1946, in Dörscheid/Rhein-Lahn-Kreis (Loreley);
- ab 1958 wohnhaft in Frankfurt (Main); Gymnasium;
- Schriftsetzerlehre in Frankfurt/Main;
- freies Kunststudium bei Wolfgang Gernroth (Schüler von Georg Meistermann)
- Bühnenbild, Film- und Fotosusstattung;
- Abitur am Abendgymnasium Neu-Isenburg;
- Studium generale, J.-W.-Goethe-Universität Frankfurt/Main;
- bis 1991 tätig als Texter, Drehbuchautor, Kreativdirektor, Videoproduzent und Regisseur
- 1992-2002 Geschäftsführender Gesellschafter der Kulturagentur NEW TREND GmbH und der NEW TREND GALLERY, Frankfurt/Main, Händelstr. 8;
- Vorsitzender des BRAINPOOL eV, eingetragen im Vereinsregister des AG Frankfurt/Main;
- Kutator der „Galerie im Stadthaus“ Weimar;
- Kurator der CU-Space-Gallery im 798-Art-District, Beijing;
- 2006-2012, Co-Intendant, Kabarettist und Autor des Kabaretts „SinnFlut“, dem politischen Kabarett der Kulturstadt Weimar, Theaterplatz 2a, 99423 Weimar;
- Mitglied der International Union of Mail-Art-Künstler(

II. Veröffentlichungen:
- 1972: "GROTESK UND DIE AUGEN GESCHLOSSEN“, Kurzprosa mit Radierungen von Klaus Böttger (+), Offizin Parvus Wiesbaden;
- 1980: "KUNSTLICHT", Prometh Verlag Köln, ISBN-Nr. 3-922009-0289)
- 1982: "SPIEGELBILD“, (Draier Verlag, Haun+ Hitzelberger, Friedberg)
mit Illustrationen von Hermann Krauth
- 2006 "NICHT MÜDE WERDEN!", Herausgeber und Autor des Epilogs zu unveröffentlichten literarischen-musikalische Widmungen der Romantik, VDG - Verlag und Datenbank für Geisteswissenschaften, Weimar-Kromsdorf; ISBN 3-89739-506
- bis 2002: Produzent und Autor zahlreicher CD-Veröffentlichungen und Ausstellungs-Broschüren mit digitalen Illustrationen sowie Gedichten zu zahlreichen Ausstellungen der FRAPORT AG,
- "EAST MEETS WEST" unter der Schirmherrschaft des Botschafters der VR China, seiner Excellenz Herrn LU Qiutian;
- "VIET NAM - der 5. Drache", Bibliophile Mappe;
- "NACHGEDANKEN" zu Bildern von Prof. Zhang Li-Guo, Beijing, kalligraphische Übersetzung
Dr. Gerlinde Gild, Kassel;
- "NEUE BILDER", Gedicht zu bibliophiler Mappe mit Bildern von Prof. Zhang Li-Guo, Beijing,
kalligraphische Übersetzung. Wu Xueqing
- 2008: „ZHANG LI-GUO“, Edition SinnFlut Weimar, ISBN 978-3-00-024309-7
- 2010: „ALLES DICHT“, Gedichtzyklus mit Digital-Art-Illustrationen des Autors
- 2011: „SKORPIONE IM HEILIGEN SCHREIN; Gedichzyklus und Mappe mit Digital-Art-Illustrationen des Autors, Edition SinnFlut Bibliophil
- „NEWS FROM CUBA STREET“, Neuseeland-Gedichtzyklus mit Digital-Art-Illustrationen des Autors, Edition SinnFlut Bibliophil
- 2012: "ENGEL AUF DER DURCHREISE", Gedichtzyklus von Michael Kirmes-.Seitz mit Digital-Art-Illustrationen des Autors, Edition SinnFlut Bibliophil
- 2013: „SILBERSTREIF IN DER GRAUZONE“, Gedichtzyklus von Michael Kirmes-Seitz mit Illustrationen von Rainer Wieczorek, Berlin; Künstlergruppe Bundschuh 13, Dresden
- 2014: „WENN EISENRÖSSERN FLÜGEL WACHSEN!“ Gedichtzyklus von Michael Kirmes-Seitz mit Digital-Art-Illustrationen des Autors; Künstlergruppe BundSchuh 13, Dresden.
-2015: „TRAUMFLUG IN DIE WIRKLICHKEIT“ mit Digital-Art-Illustrationen des Autors; Künstlergruppe Bundschuh13, Dresden.
- 2016: „SEMPER DRESDEN“, Gedichtzyklus von Michael Kirmes-Seitz mit Digital-Art-Illustrationen des Autors, Pohlenz Biobliophil
- 2017: DER "WUNDERDOKTOR VON MANHATTAN". Aus dem Leben des jüdischen Universalgenies Max Wolf, Pohlenz Publishers, Dresden, ISBN-Nr. 978-3-00-054465-1
- 2018 Hörbuch: DER "WUNDERDOKTOR VON MANHATTAN". Aus dem Leben des jüdischen Universalgenies Max Wolf, Railroad Musikverlag Harald Heinrichs und Jiwon Lee GbR
- 2018 Hörbuch: "DON`T LOSE THAT BLUES", 100 Jahre American Folkblues mit englischen und deutschen Bluestexten des Autors. Siesta Writers Club, Railroad Musikverlag Harald Heinrichs und Jiwon Lee GbR

III. Anerkennungen und Auszeichnungen:
- 1969 Erster Preis der Zeitschrift "Metall" für das beste zeitkritische Gedicht;
(Jury: Horst Bingel (+), Manfred Geiss, Hadayathulla P.G. Hübsch (+);
- 1976: Drehbuchprämie des Kuratoriums junger Deutscher Film als Coautor des Drehbuches „Haus im Park/Ungebetene Gäste“;
- 1986: Anerkennungsurkunde der Akademie für Werbung und Vkf, Frankfurt/Main;
- 2006: Einladung zum 6. Germanisten- und Deutschlehrerkongresses des DACHL-In, Coimbatore/Indies
- Verzeichnis des Hessischen Literaturrates

IV: Literarische Projekte:
1978/79: Initiator und Dozent des "Lyrik Workshop" an der VHS Frankfurt und
1980: Initiator und Dozent der "Literarischen Herbstakademie“ im Bilderhaus Frankfurt Main,
u.a. mit dem Lyriker Dieter Hoffmann, Wilhelm Liefland, Harry Oberländer; dem Lektor Jochen Schäfer (+) sowie
1979: gemeinsam mit dem Kunsthistoriker Ottmar Bergmann (Gylsboda/Schweden)
VHS-Kurse zum Thema "Gedichte auf Bilder" im Kunstverein Steinernes Haus;

V. Zusammenarbeit mit zahlreichen Künstlern (Auszug):
- Otto Dressler (+), München; (Vorwortgedicht zu dem Buch: „Kunst als Provokation“, herausgegeben vom Bochumer Kulturrat, (Anabas Verlag);
- Videoportrait sowie Video-Dokumentation in Zusammenarbeit mit dem Kunsthaus Möhnesee einer Malaktion Mario Moronti, Italien für New Trend Gallery Frankfurt/Main, Händelstr. 8;
- Prof. Hans Gekeler (+), Seeheim-Jugenheim; (Video-Dokumentation), New Trend Gallery Frankfurt/Main, Händelstr. 8;
- Astrid Bransky, Künstlerin, Kabarettistin und Gründerin des Kabaretts „SinnFlut“ Weimar.

VI. Anthologien (Auszug):
1971: „Wir Kinder von Marx und Coca Cola“; Peter Hammer Verlag
1972: „Jahrbuch für Literatur“, Klaus Wagenbach Verlag;
Arno Reinfrank in „Die Horen“;
1980 „Trans Körper“, Magazin für therapeutische Kultur, Chr. Kaiser Verlag;
1988: Thomas Jensch: „Count down“, Draier Verlag, Turbine Görbelheim;
2008: „Zhang Li-Guo“, Edition SinnFlut, ISBN 978-3-00-024309-7;
2009: CD-Anthologie: 20th Anniversary Celebration of Australian Composers „Premarch and Postwar“ (Vormärz und Nachkrieg)“, Opus 302/A des Komponisten Prof. Dr. Eric Groß, Vertonung des gleichnamigen Gedichtes von Michael Kirmes-Seitz;
2011: Zhang Li-Guo, Katalog zur Retrospektive im Nationalmuseum Peking/VR China

VII. Zahlreiche Veröffentlichungen in TV, auf CD und DVD (Auszug):
mit Dokumentationen und Reportagen von Michael Kirmes-Seitz:
- Reporter für den Nachrichtensender n-tv, Reise-Kulturbeiträge über Budapest,
Ibiza, Formentera, Barcelona, Galizien, Dallas, Balaton, Florida, New York etc.;
- Produzent der Video-Dokumentationen zu der Ausstellung "Frauen in der Luftfahrt" und Videodokumentation über
"Die Whirly Girls" (Hubschrauberpilotinnen), Kanal Global Karlsruhe;
- Multimedia-Wanderausstellung: "Von Bullen und Bären",
Geschichte der Börsen weltweit (Commerzbank AG);
- Darsteller von Nebenrollen in den Kinofilmen „Schilf“, „Lenz“ sowie dem TV-Kinderkanal des Deutschen Fernsehens..

VIII. Kulturmanagement und -events:
- 2004: Musikalisch-literarisches Kulturevent und Buchpublikation zum Sommerfest im Petrihaus
in Zusammenarbeit mit dem Musikhistoriker Dr. Andreas Bomba sowie dem Komponisten und Musiker Eckard Koltermann mit Texten von Michael Kirmes-Seitz: „Das Petrihaus und seine Zeit – Mein Wissen ist zweifeln!“; Uraufführung am 26. Juni 2004, 18 Uhr, PETRIHAUS Frankfurt Main-Rödelheim;
- 2006: Gründer und Leiter des „Teatro Aleman Ibiza/Mallorca“ zusammen mit Astrid Bransky
Organisator, Kurator und Autor weiterer Kulturevents im In- und Ausland;
- 2012: „Die Kraft der Stille“, Musikalisches Rezitationsprogramm und Ausstellung im Chinesischen Haus Schleiz.

IX. Kurator:
Multi-Media-Ausstellungen aktueller internationaler Kunst auf der Airport Gallery I, Frankfurt am Main: (Auszug):
- 1998: „East meets West unter der Schirmherrschaft des Botschafters der Volksrepublik China in Berlin, seiner Excellenz Lu Qiutian
- 2004: "C H I N A 2004 BIS 2010"
u.a. mit 1. Architekturbiennale 2004, Olympiade Beijing 2008, Shanghai Expo 2010 unter der Schirmherrschaft des Botschafters der Volksrepublik China in Berlin, seiner Excellenz Herrn Ma Canrong;
- 2004: Organisator und Autor des Festival „BEIJING ART WEEK“ u.a. im Gallus-Theater und Stadthalle Kassel;
- bis 2008: Kurator und Autor weiterer Ausstellungen zu aktuelle Kunst aus New York (1st Designer´s Ave), England, Italien, Agentinien, Finnland, China, Spanien etc.;

X. Theaterstücke (Einakter) und Musicals:
- 1982: „Das dritte Ohr“, Bockenheimer Presse, Frankfurt am Mai (bibliophil mit Illustrationen von Thomas Jensch);
- zahlreiche literarische Kabarettprogramme für das Kabarett „SinnFlut“ Weimar;
- 2012, „Zwischen Gedächtsnislücken ist noch viel Platz", Uraufführung, fiktiver Briefwechsel. im Kabarett „SinnFlut" Weimar. Darsteller: Stanislav Sedlacik und Michael Kirmes-Seitz, Edition „SinnFlut“ Weimar
- 2013: "MELLI-BEESE-POETICAL oder wenn Frauen abheben! Musical, Urauffuehrung zum Elbuferfest der wgj am 19. August 2018:
- 2018 Libretto zur "WASSER-TIER-OPER"

XI. Internetpublikationen:
- kirmes-seitz.kulturserver.de
- bundschuh13.kulturserver.de
- brainpool-ev.kulturserver.de
- maxwolf-heilkunst.kulturserver.de
- kabarett-klartext.kulturserver.de
- kunstnet.de

XII. Blogs:
dialoggedichte.wordpress.com
wordpartisan.wordpress.com
prosapartisan.myblog.de
lyrikpartisan.myblog.de
textpartisan.myblog.de