MILLEPICCOLIVENTI

AUFZEICHNUNG VON WAHRNEHMUNGEN
ARTISTS RECORDS OF PERCEPTIONS
Direkt zum Seiteninhalt
ALUMNUS DER UDK BERLIN
  
TRAUM-, HYPERRAUM, RAUM, INNEN-, AUSSEN-, PATAPHYSIKALISCHE, VERSCHWUNDENE,  ZERLEGTE, DECOLAGIERTE, INVISIBLE, LATENTE,  IMAGINÄRE, AVERBALE  BILD-KOMPOSITIONEN, REMINISZENZEN UND EIN- UND AUSSICHTEN
  
FRÜHES "INNERES BILD"* / INNERE LANDSCHAFT
Motiv: Wüstenlandschaft ( inneres Bild entstanden vor einem Aufenthalt in der marrokanischen Sahara, Format: Circa 210 x 160 cm, Technik: Digitalprint nach einer original Aquarellminiatur. Privatbesitz, die Arbeit kann erworben werden.

* "Die einzig wahre Quelle der Kunst ist unser Herz, die Sprache eines reinen kindlichen Gemütes. Jedes echte Kunstwerk wird in geweihter Stunde empfangen und in glücklicher geboren, oft dem Künstler unbewusst aus innerem Drange des Herzens. Schließe dein leibliches Auge, damit du mit dem geistigen Auge zuerst siehest dein Bild. Dann fördere zutage, was du im Dunkeln gesehen, dass es zurückwirke auf andere von außen nach innen." Caspar David Friedrich (1774-1840) Maler, Grafiker (Deutschland)
BEGEGNUNG
"Begegnung zweier Gestirne" oder Himmelszeichen. Frühe Frottage von Millepiccoliventi inspiriert von Max Ernst auf Warhols Sonnenuntergang Seriegrafie. Technik: Digitalprint auf Leinwand
MAX ERNST'S TÜR IN INTERAKTION MIT MILLEPICCOLIVENTI'S TÜR
Links in der Abbildung die bemalte Tür aus dem Haus des befreundeten Dichters Paul Éluard die dort in den Jahren 1923/24 als Ernst dort mehrere Monate bei Éluard und seiner Frau Gala in Eaubonne bei Paris verbrachte entstand. Rechts die von Joy Milllepiccoliventi bemalte Tür einer Mülltonnenbox eines Kunst- und Hundefreundes.
KUNST FÜR PRIVATSAMMLER, ÖFFENTLICHE- UND SAMMLUNGEN VON BANKEN UND VERSICHERUNGEN, HOTELS, GASTRONOMIE ODER FÜR WERBEAGENTUREN ZUR VERWERTUNG ALS BESONDERE, EXZEPTIONELLE DEKORATION UND KREATIVMATERIAL
  OSTFRIESLAND ABSRAKTE LANDSCHAFT
Motiv: Landschaft nach einer Skizze, entstanden während eines Aufenthalts in Nesmeersiel. Format: Circa 210 x 160 cm, Technik: Digitalprint. Privatbesitz, die Arbeit kann erworben werden.

 
LOST OR VANISH PICTURE
DIE SELTSAME VERMEHRUNG DES VERSCHWUNDENEN GEMÄLDES „AMERICAN DREAM“
Allen die eine Offset Kopie des Gemäldes erworben haben erhalten nachträglich eine original Signatur von mir auf das Offsetmultiple. Millepiccoliventi dankt dem unbekannten Verleger und den Fachkräften für das gelungene Offset-Multiple, das nach einem von ihm 1980-82 in Berlin angefertigten "inneren" Landschaftsbild entstand. Noch mehr hätte ich mich gefreut, wenn die Hersteller der Farbreproduktion, einer von mir gemalten Fantasielandschaft mit dem Titel "American Dream" tragt, mit mir Kontakt aufgenommen hätten. Denn dann hätte ich ein Teil des Auflagendrucks mit Titel und Signatur versehen können. Einer Besitzerin solch eines Multiple, die ich im letzten Jahr kennenlernte, habe ich den excelenten Ofsetdruck des Landschaftsbildes, welches den Zweittitel "Australia" trägt, gleich mit Titel und Signatur versehen. Allen anderen, die auch im Besitz des links abgebildeten Landschaftsbildes sind können sich das Bild nachträglich von mir signieren und mit Titel versehen.
Abbildung: Fantasielandschaft "Australia" oder "American Dream"

BLAUE GEMÄLDE IN DER AUSSTELLUNG "BLUE YOUR IMAGINATION"
Ach nur blaue Bilder. Jedes Gemälde der Ausstellung war blau doch alle Blau's wurden vom Auge unterschhiedlich realisiert. Das wollte oder konnte keiner registrieren, wahrnehmen, denn die banalität des Alltags hat die Sinne abstumpfen lassen. Technik: Pigment Leim auf Leinwand; Format: Circa 109 x 80 cm
POSTIMPRESSIONISTISCHES GEMÄLDE
Motiv: Mohnfeld unter Olivenbäumen, Format: Circa 210 x 160 cm, Technik: Ölfarbe auf Leinwand. Privatbesitz, gegen ein angemessenes Gebot ist der Eigentümer bereit das Gemälde zu veräussern.
MOTIVE AUS DER SERIE TRIBUTE TO HUBBLE "PAINTED  FANTASIES  ABOUT  SPACE"
 In der Ausstellung Phenomenal Universe, Digitalprints nach Originalmalereien, Technik: Digitalprints auf säurefeste Büttenpapier,Format: Circa 70 x 54 cm
ZWEI TRANSDIMENSIONALE BOTSCHAFTEN IN BLAU Zwei Digitalprints aus der Ausstellung"Blue Your Imagination". Alle möglichen, schwingenden, dynamischen, (physikalischen) Wechselwirkungen von Kräften und Energien eines sechsdimensinalen Raumes im/als zweidimensionales (Quantum)Abbild Technik: Digitaldruck auf säurefesten Büttenpapier, Format: Circa 125 x 100 cm
SONNENBLUMEN
Das Sonnenblumenbild Emil Noldes ist gerade wieder im Gespräch, wenn auch mehr wegen der Mitgliedschaft Noldes in der NSDAP und der Begebenheit das unsere Bundeskanzlerin ein Kunstwerk Noldes, wegen seiner nationalsozialistischen Vergangenheit aus dem Kanzleramt hat entfernen lassen. Auch immer wieder sind die Sonnenblumen von van Gogh als millionenschweres (24,75 Millionen ) Gemälde in aller Munde. Dennoch sind sich viele Kunstliebhaber darüber einig das es interessantere und ästhetischere Gemälde gibt auf denen Sonnenblumen abgebildet sind.
Links ein Gemälde Tripticon mit Sonnenblumenfeld von Millepiccoliventi


  DÉCOLLAGEN VON WERKEN DES POPARTKÜNSTLERS ROY LICHTENSTEIN
Lichtensteins Picasso (Kopie) links abgebildet, decolagiert vonMillepiccoliventi rechts in der Abbildung. Die Décollage wurde von dem Künstler Wolf Vostell zum Gestaltungsprinzip erhoben. Bei der Décollage wird demontiert oder zerstört, durch Verwischen und weiteren Formen, wie auswischen, entfärben, doublieren, verzerren, verwackeln,übereinanderdrucken u.s.w.. Dabei geht es jedoch nicht nur um das Zerstören, sondern um das Sichtbarmachen von versteckten Inhalten. Die Décollage zielt auf eine bewußtseinskritische Aufschlüsselung absurder Umwelt- und Gesellschaftsbedingungen, die den Menschen bedrängen.
VENEDIG DIGITALPRINT AUF SÄUREFESTEN BÜTTENPAPIER
Nach einer frühen Skizze auf farbiger Collage nach historischen Ansichten PC bearbeitet. Ein print on demand Projekt

 
  ARBEIT AUS DER SERIE "UNIVERSES OF NATURE STUFF OR NATURE WASTE"
TITEL: Ohne Titel, Format: Circa 210 x 160 cm, andere Formate sind möglich, Technik: Digitalprint auf Leinwand
  ROY LICHTENSTEINS „KUSS“ DECOLLAGIERT VON JOY MILLEPICCOLIVENTI
Mythen erheben einen Anspruch auf Geltung für die von ihnen behauptete Wahrheit. Roy Lichtensteins Kunst erhebt den Anspruch große Kunst zu sein . Dieser Mythos kann wahrscheinlich nur durch die Unsummen mit den Lichtenstein Bilder gehandelt werden, aufrecht erhalten werden. Kritik an dieser einsammen, einzigen Wahrheitauf der die Größe von Lichtensteins Kunst basiert und uns über die wirkliche Große seiner Kunst Aufklärt wird von Markt und Medien nicht geduldet.
POSTEXPRESSIONISTISCHE (FLUSS) LANDSCHAFT AUS DER SERIE "RIVERSIDE"
Format: Circa 210 x 160 cm, Mischtechnik Öl-, Lack- und Acrylfarben auf Polyestergewebe. Auch als limitierter Digitalprint nach dem original Gemälde erhältlich. Privatbesitz, die Arbeit kann erworben werden.
REITERBILD
  
aus einem Zyklus von Motiven die auf der Pferderennbahn Berlin Mariendorf entstanden sind
DREI PATAPHYSIKALISCHE* KOMPOSITIONEN
Die drei Bilder sind aus den Mitteln Farbe, Zeit, Bewegung und Zufall* komponiert. Doch unsere Logig und unser Verstand verleitet uns schnell die Motive der Bilder als irdische Landschaften zu identifizieren auch wenn es Kompositionen sind die in pataphysikalischen, in imaginären Dimension enstanden sind. Sie sind keine Abbilder des äusseren Realen sondern entsprechen den (un)-möglichen Wirklichkeiten ihrer kompositorischen Komponenten. *Pataphysik ist die Wissenschaft der imaginären Lösungen. Alfred Jarry (Ernst P. Fischer "Einstein trift Picasso ...." Seite 178)
  
*Wann immer der Zufall im wissenschaftlichen Erklärungsmodell auftritt, kann man davon ausgehen, dass an dieser Stelle eine direkte Wechselwirkung zwischen der materiellen Raumzeit mit den geistigen Dimensionen durch Vermittlungsräume stattfindet (Hyperraumsdiskussionen)
Drei pataphysikalische Kompositionen aus dem Zyklus "..... and I love ..."

  
  EINE ARBEIT AUS DER WERKGRUPPE "DAS UNDEFINIERBARE IN DER KUNST"
Bei den Bildern aus dem Zyklus "Das undefinierbare in der Kunst" können wir ohne zu zweifeln von wirklichen und realen Werken sprechen. Von den Arbeiten gehen Wirkungen aus, doch entziehen sie sich dem Bereich der genauen sprachlichen Erfahrbarkeit. Dies Phänomen macht sie jedoch erst interessant. Denn was bleibt uns noch in einer Welt in der alles zum „Besten“ geregelt zu sein scheint. Erklären lassen sich das abgebildete Bild, sowie alle anderen Bilder der Serie nur durch die Farbmessung damit sind sie Zahlenmäßig zu erfassen, doch die Bilder entziehen sich Zuordnungen anderer Arten und bleiben auch  durch Sprache undefinierbar. Mit den Bildern dieser Serie wird an die abstrakte, konkrete Malerei angeknüpft. Abbildungen geben wieder Rätsel auf, es ist nicht alles Klar in der Welt in der wir Leben. Die Darstellungen des "Unfassbaren" geben dem Geist einen Raum außerhalb der uns täglich umgebenden Realität. Einen Raum einer unbestimmten  Wirklichkeit:
Abb.: Motiv aus dem Zyklus "Das Undefinierbare in der Kunst". 2005
  PORTRAIT / "EINSTEINS HALBBRUDER"
Entdeckungen und/oder Einsichten in der Kunst finden meistens bei Beobachtungen während des Herstellungsprozesses statt, der gegenüber der Fotografie einen wesentlich längeren Zeitraum in Anpruch nimmt. Eher selten, aber möglich ist es das der Künstler bei der intensiven Auseinandersetzung mit einer zu portraitierenden Person frapierende Ähnlichkeiten zu bekannten Persönlichkeiten entdecken kann. Bei der Anfertigung dieses Portraits von W. Prokscha wurde vom Künstler, weil dieser sich "zufällig" nebenbei mit Einstein beschäftigte, die starke Ähnlicht mit diesem erkannt. Da es auch ein paar andere Überschneidungen mit Einsteins biografischen Daten gab können wir mutmaßten das der Portaitierte ein Blutsverwanter (Halbbruder?) von Albert Einstein ist. Von einer DNA Analyse wurde bisher jedoch abgesehen.
Portrait "Einsteins Halbbruder" Technik: Digigitalprint auf Leinwand, Große A 0
Weiter im Programm der Entdeckungen welche die Sensationspresse und Karrierebewuste Reporter interresieren könnte ist noch ein wahrscheinlicher Nachfahre von Mozart der gleichfalls beim portraitieren entdeckt wurde.
  SECHS COLLAGEN
mit zwei Collagen (Motive rechts in der Abbildung) aus der Sammlung des Sprengelmuseums Hannover

"HEADHUNTER" AUS DER SERIE "DRUCKTRÄGER WARHOL "
  
Ein Druckträger oder Substrat ist das Material (meistens Papier), das in verschiedenen Druckverfahren bedruckt werden kann. Bei "Headhunters" dient als Druckträger ein Warholmotiv, ein wahres Bombardement des Popart Idols der Moderne von gestern. Wer die freien Künste studiert hat wird das nicht tangieren sondern sagen das war schon lange fälllig. Die Skizze Headhunter entstand beim hören des Herbie Hancock Albums "Headhunters". Warhols Seriegrafie (Siebdruck) mit Totenkopf Motiv diente als farbiger Hintergrund für die am PC bearbeitete Headhunterskizze. Die Skizze stammt aus dem Nachlass von Millepiccoliventi. Die Nachlass-Sammlung von Skizzen und Zeichnungen und Gemälden steht zum verkauf.
Technik: Farbiger Digitalprint auf säurefesten Büttenpapier

 


  AUSSTELLUNG POSTKUBISTISCHE PORTRAITS
Ein Portrait von Salvatore Dali im kubistischem Stil angefertigt von Joy Millepiccoliventi aus der Serie Digital Artworks, kubistische Mosaik Portraits.
Technik: Digitalprints auf säurefeste Büttenpapier. Format: Circa 118 x 91 cm
„....... EIN HAUCH" WALLPAINTING  - IN THE SKY NO. 3

In die kalte Luft gehaucht, wurde der warme Atem ad interim sichtbar. Gott Vater hauchte Adam (und Eva) den Odem (Atem/ das Leben / die Seele) ein. Der Schatten, der Nachhall der realisierten Begegnung mit dem Flüchtigen, in Angesicht zu Angesicht, hinterließ eine diffuse Stimmung, ein diffuses Bild und führte zu Besinnlichkeit über das Sein auf der Erde im (Welten)-Raum und der Zeit.
GRÜNE HERZKÖNIGIN
„Gutes Omen in allen Lebensbereichen, insbesondere für die Liebe.“ Trösterin* bei Unstimmigkeit zwischen Menschsein und Schicksal.
*Kalypso Beschützerin und über sieben Jahre „Herzdame“ des Schiffbrüchigen Odysseus.
Gemälde, Mischtechnik auf Leinwand, Format, circa 110 x 80 cm
  EINFLUGSCHNEISE AUS DER VOGELPERSPEKTIVE
- Imaginäres Bild – ausgelöste Verknüpfungen von Vorstellungen zu dem Bildmotiv /  Assoziationen*: Madera, Hotelanlage oder Siedlung aus der Vogelperspektive; aus dem Flugzeug heraus gesehen. Als Assoziation gilt in der Psychologie, der Psychoanalyse und in der Lernpsychologie die Annahme, dass unter bestimmten Bedingungen Vorstellungen in Form von einfachen, nicht reduzierbaren kognitiven Elementen, von Emotionen oder von Modifikationen einfacher Sinneseindrücke miteinander verknüpft (erlernt) werden. Denkprozesse seien beispielsweise eine Folge dieser Verknüpfungen. (Aus Wikipedia)
Gemälde, Mischtechnik auf Polyestergewebe, Format, circa 120 x 90 cm
FLUSSUFER NACHTS IM VOLLMONDLICHT / AUS DER SERIE "HAMBURG RIVERSIDE"
Abstrakte Landschaft. Poetische Beschreibung des Gemäldes von Severin Wagner „Lyrik des Raumes, die Natur gelesen, gedeutet, transformiert in abstrakte Formen und Zeichen, mutierend zu und aufgehend in Formeln, Licht- und Tonfrequenzen die pinselführende Hand leitend, Formen bildend, auflösend und verwandelnd."
Gemälde, Mischtechnik auf Leinwand Circa 70x100
A LITTLE BIT LIKE KANDINSKY
  
-----------------------------------------
ANGEBOT
KUNSTSAMMLUNG / VERSICHERUNGSWERT ÜBER EINE MILLION EURO. KOMPLETTER NACHLASS VON KUNSTWERKEN EINES AKADEMISCH AUSGEBILDETEN KÜNSTERS GEGEN HÖCHSTGEBOT ABZUGEBEN / AUF WUNSCH MIT EXPERTISE EINER GALERIE  / IDEAL FÜR PRIVATSAMMLER, ÖFFENTLICHE- UND SAMMLUNGEN VON BANKEN UND VERSICHERUNGEN, HOTELS, GASTRONOMIE ODER FÜR WERBEAGENTUREN ZUR VERWERTUNG ALS BESONDERE, EXZEPTIONELLE DEKORATION UND KREATIVMATERIAL  

DIE KAUFSUMME KANN ALS SPENDE AN DIE STIFTUNG KUNST, DESIGN & TECHNIK  GEZAHLT WERDEN





SPECIAL OFFER
ART COLLECTION OF AN ACADEMIC EDUCATED  ARTIST / INSURANCE VALUE OVER ONE MILLION EUROS
COMPLETE ESTATE OF ARTWORKS FOR HIGHEST BID / ON REQUEST WITH EXPERTISE OF A GALLERY /  IDEAL FOR PRIVATE COLLECTORS, ADVERTISING AGENCIES, HOTELS, PUPS FOR EXPLOITATION  AS SPECIAL, DECORATION OR EXTRAORDINARY CREATIV MATERIAL

THE PURCHASE CAN BE PAYED AS A DONATION TO FOUNDATION ART DESIGN & TECHNOLOGY

-----------------------------------------
  ÜBER DEN KÜNSTLER
Joy Millepiccolivent studierte nach einer Ausbildung zum Farbenlithographen an der der Kunstakademie UDK Berlin und an der HfbK Braunschweig die freien Künste. Alumnus der UdK Berlin, (Kunstwissenschaften, Design, Architektur, Malerei). War als selbständiger Projektentwickler unter dem Namen Artplan7000 tätig und bis Anfang 2016 für den Rat der Bundeskünstler als ehrenamtlicher Vorstand aktiv. Privatdozent (Free International University), ehrenamtlich als Berater von Kultur, Industrie, Handel und Politik aktiv.

OFFENE PROJEKTE
Millepiccoliventi sucht noch Interessierte die Zeit und Lust haben das Projekt - PICTURES COMPOSE MUSIC – zu realisieren. Konzept und bereits vorliegendes Material wird vom Künstler gestellt.

DOKUMENTATION
CD - KATALOG / H. VOELZ  KUNST 1974-2008 oder ES WAR KEINE SCHÖNE ZEIT“ (vergriffen)
Der CD-Katalog – informiert mit zahlreichen Abbildungen und Textmaterial über den Künstler Joy Millepiccoliventi alias H. Voelz.

Lorem Ipsum
Dolor sit amet, 12
12345 Consectetur

+00 012 345 678
IMPRESSUM
Zurück zum Seiteninhalt