106
Dokumente und Fundstücke deutschen Lebens von 1900 bis 2005
Gesammelt und gestaltet von Wiltrud Betzler-Schellin



2003


2003


NACH DEM FRÜHSTÜCK
ODER
MARGRET HORN-SCHRECKER
FINDET NOCH ALTES GELD


Person: Margret Horn-Schrecker, eine Lehrerkollegin und Freundin
Ort: Osnabrück, Niedersachsen

Das Frühstück mit der Zeitung der NOZ neigt sich dem Ende zu. Die verschiedenen Teile des Blattes gingen durch verschiedene Hände. An einem Artikel bleibt Margret Horn-Schrecker hängen; immer noch haben viele Deutsche an irgendwelchen Stellen, in irgendwelchen Schachteln, in irgendwelchen Geldbeuteln eine große Menge des alten Geldes. Viele Menschen rechnen weiterhin jeden Betrag von Euro in Mark um. Plötzlich hat sie das Gefühl, dass in der unteren Schublade auch noch solche Schätze sind. Wie war das noch? Kann man dieses Geld noch bei der Landeszentralbank umtauschen?

Information I: Die deutsche Mark und der Pfennig waren von 1949 bis 2001 das Geld in Deutschland. Ab dem Jahr 2002 gibt es in einigen europäischen Ländern die gemeinsame Währung Euro (1 Euro gleich hundert Cent). Ungefähr zwei Mark entsprechen einem Euro. Je nach beteiligtem Land ist diese Umrechnung verschieden.

Information II: Die NOZ (Neue Osnabrücker Zeitung) entstand 1967 durch Fusion des Osnabrücker Tagesblattes und der Neuen Tagespost. Seither gibt es in Osnabrück nur eine Tageszeitung.



Home

Übersicht

2004



Diese Seite wurde zuerst erstellt am 23. 03. 2005
Zuletzt bearbeitet am 17. 03. 2008

Copyright © Wiltrud Betzler-Schellin