106
Dokumente und Fundstücke deutschen Lebens von 1900 bis 2005
Gesammelt und gestaltet von Wiltrud Betzler-Schellin



1965


1965


EIN SCHLUMPF LERNT SCHWIMMEN
ODER
ULRICH LEIVE MALT KLEINE BLAUE KERLE


Person: Ulrich Leive
Ort: Osnabrück, Niedersachsen

Ein kleiner Zwerg mit blauer Hautfarbe und großer weißer Mütze war zur Zeit sein größter Schatz, ständig schleppte er ihn in der Hosentasche mit sich herum. Obwohl Ulrich Leive natürlich wusste, das der Zwerg "Schlumpf" hieß, nannte er immer "seinen Schwimm-Zwerg". Auch auf vielen Blättern hatte er ihn schon gezeichnet und kleine Geschichten erfunden, stundenlang konnte er sich so alleine beschäftigen. Alle fanden seine Ausdauer gut, aber als er dann seinen Schwimm-Zwerg im Waschbecken eine Badeanstalt einrichten wollte, da war es vorbei, das sollte er nun doch nicht machen.

Information: Schlumpf

Der Erfinder der Schlümpfe ist der belgische Zeichner Pierre Culliford (1928 - 1992) aus Brüssel, besser als Peyo bekannt. Den ersten Schlumpf zeichnete er 1958. 1965 wurden die ersten 3 Schlumpf-Figuren herausgegeben, zu diesen gesellten sich im Laufe der Zeit ca. 300 weitere. Diesem Anlass der ersten Schlumpf-Figuren ist diese Kiste gewidmet, der verwendete Schlumpf ist sicher jüngeren Datums.




Home

Übersicht

1966



Diese Seite wurde zuerst erstellt am 22. 03. 2005
Zuletzt bearbeitet am 24. 02. 2007

Copyright © Wiltrud Betzler-Schellin