106
Dokumente und Fundstücke deutschen Lebens von 1900 bis 2005
Gesammelt und gestaltet von Wiltrud Betzler-Schellin



1935


1935


LASS NICHT DAS GOTTLOSE HEER DÄMPFEN
DEINE LEHR
ODER
RUDOLF RAIBLE IST AKTIV IM KATHOLISCHEN
NEUDEUTSCHEN ÄLTERENBUND


Person: Rudolf Raible (2.5.1912 - 6.2.1974),
Später verheiratet mit Eugenie Raible, geborene Prothiva (26.4.1914 – 15.1.2001),
Heirat am 18.8.1939
Rudolf Raible ist mein Vater
Ort: Stuttgart, Freistaat Württemberg

Rudolf Raible, engagierter Katholik und Musikliebhaber, hatte sich nach 4monatigem Intermezzo in der SS, eigentlich gedacht als ein naiver Versuch mit einigen Gleichgesinnten die SS zu unterwandern, von der SS wieder abgewandt und ist weiterhin aktiv im Neudeutschen Älterenbund. Dort wird viel über ihre Anti-Haltung gegen die Hitlermacht gesprochen. Auch selbst in ihrem Liedgut, z.B. im Lied "Lass nicht das gottlose Heer dämpfen deine Lehr" kommt ihre Haltung zum Ausdruck. Sonst wird in der Gruppe viel Musik gemacht, Rudolf Raible ist ein begeisterter Flötespieler.

Information:   Das Lied "Lass nicht das gottlose Heer dämpfen deine Lehr" ist entnommen aus:
Liederblatt für Runden und Kirchenfeste des Neudeutschen Älterenbundes. Für die geschlossenen Veranstaltungen des Bundes. Nicht für den öffentlichen Vertrieb.
Hrsg. als Beilage zu dem Wbl. Oktober 1935



Home

Übersicht

1936



Diese Seite wurde zuerst erstellt am 22. 03. 2005
Zuletzt bearbeitet am 21. 04. 2005

Copyright © Wiltrud Betzler-Schellin