106
Dokumente und Fundstücke deutschen Lebens von 1900 bis 2005
Gesammelt und gestaltet von Wiltrud Betzler-Schellin



1920


1920


DIE PFLICHTEN DES EHESTANDES
ODER
LISA MÜLLER BEKOMMT ZUR HOCHZEIT DAS
GEBET- UND ANDACHTSBUCH DER
KATHOLISCHEN FRAU


Person: Lisa Müller
Da mir die Person, die das Büchlein bekommen hat, nicht bekannt ist, handelt es sich bei Lisa Müller um eine fiktive Frau.
Ort: Osnabrück, Provinz Hannover in Preußen

Lisa Müller bekommt zur Hochzeit das Büchlein "Myrtenblüten" geschenkt. Was hat sie sich nur unter den Pflichten des Ehestandes vorzustellen? Die Worte des Pfarres bei der Eheschließung waren so unverständlich gewesen. In diesem Büchlein kann sie wohl solche Dinge nachlesen. Aber jetzt ist dafür keine Zeit, jetzt wird erst mal gefeiert.

 Information I:      Myrtenblüten
Gebets- und Andachtsbuch der katholischen Frau
Sammlung der schönsten und vorzüglichsten zumeist aus den Schriften der Heiligen entnommenen Gebete nebst Belehrungen und Unterweisungen über das heilige Sakrament der Ehe
Ausgabe II, 62. Auflage, Dülmen in Westf., 1920
A. Laumann'sche Verlagsbuchhandlung
Verleger des heil. Apostol. Stuhles

Information II:         Die Plichten des Ehestandes
Die Pflichten der christlichen Eheleute sind angezeigt durch den Zweck des Ehestandes. Dieser ist ein dreifacher:

a) Erzeugung und Erziehung der Kinder, also die Fortpflanzung und Vermehrung des menschlichen Geschlechtes und der Kirche auf Erden und die Vergrößerung der Zahl der für den Himmel Auserwählten;
b) Milderung der bösen Lust, Schwächung der Versuchung gegen die Keuschheit;
c) gegenseitige Liebe und Hilfeleistung.



Home

Übersicht

1921



Diese Seite wurde zuerst erstellt am 22. 03. 2005
Zuletzt bearbeitet am 25. 04. 2005

Copyright © Wiltrud Betzler-Schellin