106
Dokumente und Fundstücke deutschen Lebens von 1900 bis 2005
Gesammelt und gestaltet von Wiltrud Betzler-Schellin



1919


1919


GIEßEN MITTEN IM WINTER
ODER
EUGENIE PROTHIVA WILL IHREN WILLEN
DURCHSETZEN


Person: Eugenie Prothiva (26.4.1914 – 15.1.2001),
später verheiratet mit Rudolf Raible (2.5.1912 - 6.2.1974),
Eugenie Raible, geborene Prothiva ist meine Mutter
Ort: Stuttgart-Gablenberg, hinter dem Haus ihrer Eltern, Freistaat Württemberg

Eugenie Prothiva ist ein eigensinniges, fast störrisches kleines Mädchen. Sie will immer nur das tun, was ihr passt. So hat sie beschlossen, mit einer kleine Gießkanne den „Blümchen“ mitten im Winter Wasser zu geben. Das Wasser im Außenwasserhahn ist abgestellt und so steht sie da und schreit, dass sie Wasser haben will. Sie schreit so lange, bis sie von ihrem Vater eine Tracht Prügel bezieht. Nun hat sie erst recht Grund zu schreien.



Home

Übersicht

1920



Diese Seite wurde zuerst erstellt am 22. 03. 2005
Zuletzt bearbeitet am 09. 04. 2005

Copyright © Wiltrud Betzler-Schellin