106
Dokumente und Fundstücke deutschen Lebens von 1900 bis 2005
Gesammelt und gestaltet von Wiltrud Betzler-Schellin



1908


1908


JUGENDSTIL STATT HISTORIENBILDER
ODER
EUGEN PROTHIVA LEGT BETUCHTEN KUNDEN
MODERNE WANDMALEREIEN FÜR DIE KÜCHE VOR


Person: Eugen Prothiva (29.9.1883 – 10.3.1957),
Später verheiratet mit Creszentia Prothiva, geborene Rock (24.8.1888 – 4.10.1940),
Heirat am 12.2.1912,
Eugen Prothiva ist mein Großvater mütterlicherseits
Ort: Bad Cannstatt, heute ein Stadtteil von Stuttgart, Königreich Württemberg

Eugen Prothiva hat vor einiger Zeit seine Malerausbildung beendet. Ein Bankier möchte die Küche in seinem neuen Haus mit moderner Malerei, praktisch und schön, ausgestalten lassen. Eugen Prothiva hat diese Wandmalerei gelernt und wird deshalb zum Kunden mit den Bildvorschlägen geschickt. Der betuchte Kunde ist sehr erfreut über die Vorschläge, da er diesen Stil, den Jugendstil, besonders schätzt. Er hat sich in diesem Jahr schon ein Bild von Gustav Klimt aus Wien gekauft.

 Information I:     Die Bildvorschläge "Moderne Wandmalereien für Badezimmer, Küche etc." sind entnommen aus: Das farbige Malerbuch, 1901 (Nachdruck 1996)

Information II:          Jugendstil, nach der Münchner Zeitschrift "Jugend" benannte Kunstrichtung um 1900, die die Nachahmung historischer Stile überwand und eine alle Kunstgattungen umfassenden neuen Stil schaffen wollte. Der Jugendstil forderte, dass auch die Gegenstände des täglichen Gebrauchs (z.B. Möbel, Gläser, Lampen) künstlerisch gestaltet, dass sie zweckentsprechend, dabei aber auch schön sein sollten. Kennzeichnend waren die ornamentalen Schmuckformen: aus Pflanzenmotiven entwickelte schwingende Liniengebilde.
Aus: Meyers Jugendlexikon, 1991

Information III: Gustav Klimt (1862 – 1918), österreichischer Maler, bedeutendster Vertreter des Wiener Jugendstils, Mitbegründer der Wiener Sezession.
Nach: Meyers Neues Lexikon, 1979



Home

Übersicht

1909



Diese Seite wurde zuerst erstellt am 22. 03. 2005
Zuletzt bearbeitet am 15. 01. 2007

Copyright © Wiltrud Betzler-Schellin