kultur datenbank

Suche

Ein Projekt von:

VERANSTALTUNGEN KULTURSCHAFFENDE Bildende Künstler Musiker Theaterschaffende Filmschaffende EINRICHTUNGEN VIDEOTHEK DIE KULTURDATENBANK DAS NETZWERK GO MOBILE DATENSCHUTZ HOME
PARTNER NEWS
Industriekultur in NRW
Orte, Veranstaltungen, Links und jetzt neu: die Industriegeschichte der Regionen weiter
 

Suchen
EmpfehlenEmpfehlen
DruckansichtDruckansicht
BearbeitenBearbeiten
Michael Wittenborn
Theater
Geboren 1953 in Bielefeld. Schauspielausbildung an der Otto Falckenberg Schule in München. Es folgten Engagements an den Wuppertaler Bühnen, am Landestheater Tübingen und am Staatstheater Stuttgart. Ab 1988 gehörte er zum Ensemble des Theater Basel unter der Direktion von Frank Baumbauer. Dort entstand auch die Inszenierung »Der Messias«, die nach 28 Jahren heute noch immer zu sehen ist. 1993 wechselte Michael Wittenborn zusammen mit Frank Baumbauer an das Deutsche Schauspielhaus, zu dessen Ensemble er bis 2000 gehörte. Anschließend spielte er an den Münchner Kammerspielen und am Burgtheater Wien.

Von 2007 bis 2013 war er Ensemblemitglied am Schauspiel Köln. Dort arbeitete er u. a. mit Karin Beier, Johan Simons, Herbert Fritsch, Anna Viebrock und Clemens Sienknecht. Er spielt zudem in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen, so auch in dem Kinofilm »Wir sind die Neuen«, für den er mit dem Deutschen Schauspielerpreis 2015 ausgezeichnet wurde, und in dem Oscar-nominierten Film »Toni Erdmann« (2016).

Seit der Spielzeit 2013-14 gehört Michael Wittenborn wieder zum Ensemble des Deutschen SchauSpielHauses. Hier spielt er u. a. die Rolle des Archie Rice in Christoph Marthalers Inszenierung »Der Entertainer« sowie in Clemens Sienknechts »Effi Briest – allerdings mit anderem Text und auch anderer Melodie«, (eingeladen zum Berliner Theatertreffen 2016). Außerdem spielt Wittenborn in der Inszenierung »Der Gott des Gemetzels« von Karin Beier., sowie in »Anna Karenina – allerdings mit anderem Text und auch anderer Melodie« und »Robin Hood«.