kultur datenbank

Suche

Ein Projekt von:

VERANSTALTUNGEN KULTURSCHAFFENDE Bildende Künstler Musiker Theaterschaffende Filmschaffende EINRICHTUNGEN VIDEOTHEK DIE KULTURDATENBANK DAS NETZWERK GO MOBILE DATENSCHUTZ HOME
PARTNER NEWS
Industriekultur in NRW
Orte, Veranstaltungen, Links und jetzt neu: die Industriegeschichte der Regionen weiter
 

Suchen
EmpfehlenEmpfehlen
DruckansichtDruckansicht
BearbeitenBearbeiten
ewigkeit.culture...
Elke Panke
Literatur
Liebesgeschichte "Am Ende des Sommers": rechts ewigkeit.culturbase.org anklicken!

Adventslesung am 10. Dezember 2017 im
Dorf-Café Friesen in Moers-Repelen


Die Welt muss verrückt sein

Was zurzeit auf der Welt geschieht
ist blutrünstig und gewissenlos,
asozial und inhuman.
Oder sind es die Machthaber,
die, die das Sagen haben und
nach mehr und mehr und mehr
Macht gieren?
Nicht nur!
Ich habe auch eine Stimme -
ich kann mich entscheiden,
ich kann wählen,
ich kann fühlen,
ich kann handeln,
ich kann Herz und Geist öffnen
für Mitgefühl und Menschenwürde.
Die Welt ist nicht verrückt -
verrückt sind die Machthungrigen,
die Verblendeten und
die Ignoranten..

© Elke Panke


Manche Menschen verschließen sich
vor dem Leben, weil sie glauben,
den Schlüssel zum Glück verloren zu haben -
dabei haben sie ihn nur verlegt.

© Elke Panke


Wenn dich das Leben liebt,
malt es alle Farben auf deine Seele -
auch grau und schwarz.

© Elke Panke


Einerlei, ob du gerade traurig, müde,
aufgeregt oder wütend bist -
sei dir bewusst, dass aus allen
Gefühlsfarben heraus stets
etwas Neues ensteht,
wenn du es nur zulässt.
Lebe deine eigene Wahrheit -
und dein Leben wird bunt.

© Elke Panke


Das Leben ist nicht nur schön,
oft viel zu eng und kurz.
Aber mit wachsendem Bewusstsein
wandeln sich Grenzen in Freiheit.

© Elke Panke


Die Welt ist ein Wunder.
Der Mensch ist ein Wunder.
Die Liebe ist ein Wunder.
Punkt.
Wäre da nicht der wunde Punkt
an allem - unsere Kleingläubigkeit.

© Elke Panke


Nicht nur die Liebe, auch Tränen sind warm -
eine einzige Träne kann unseren inneren Eisberg
zum Schmelzen bringen.

© Elke Panke


Wer in seinem eigenen Dasein
keine Bedeutung für die Welt erkennt,
dem erscheint das Leben unerträglich.
Wer in seinem Dasein Perspektiven erblickt und
die Gunst des Augenblicks wahrnimmt,
ist mit Begeisterung Mensch.

© Elke Panke


Im Verweilen, nicht im Vorübereilen
erkennst du die Farbe der Augen deines Nächsten -
und die seiner Seele.

© Elke Panke
Über mich:

Geboren am 3.12.1957 in Moers (Kreis Wesel/Niederrhein). Erste Geschichten mit 12 Jahren, angeregt durch die Kurzgeschichten von Wolfgang Borchert. Früh zeigte sich mein Interesse an den unterschiedlichsten Weltanschauungen, aber erst im Jahre 2000 entfaltete sich mein Sinn für die Poesie des Lebens. Inzwischen habe ich über 600 Texte, Gedichte und Kurzgeschichten verfasst! Schreiben ist für mich nämlich mehr als eine Passion, es ist meine Profession. Mich inspirieren Menschen, ihre Gedanken, Gefühle, Geschichten sowie das alltägliche Leben, jedoch auch das Außergewöhnliche, das sich meist im vermeintlich Unscheinbaren offenbart. In meinen Büchern widme ich mich mit „Köpfchen und Biss“ den Ungereimtheiten und Unwegsamkeiten des alltäglichen Lebens, mit „Staunen und Herzblut“ natürlich auch seinen wundervollen Seiten. In meinen Gedichten, Texten und Geschichten darf sich der Leser/die Leserin verlieren und wiederfinden.
2002 Literaturpreis, Rheinberg
Veröffentlichungen in Zeitungen etc.
Interviews Bürgerfunk, Radio Kreis Wesel