kultur datenbank

Suche

Ein Projekt von:

VERANSTALTUNGEN KULTURSCHAFFENDE Bildende Künstler Musiker Theaterschaffende Filmschaffende EINRICHTUNGEN VIDEOTHEK DIE KULTURDATENBANK DAS NETZWERK GO MOBILE DATENSCHUTZ HOME
PARTNER NEWS
Industriekultur in NRW
Orte, Veranstaltungen, Links und jetzt neu: die Industriegeschichte der Regionen weiter
 

Suchen
EmpfehlenEmpfehlen
DruckansichtDruckansicht
BearbeitenBearbeiten
christophkoegel....
Christoph Kögel
Theater
Bariton
Begann mit privatem Gesangsunterricht bei Janet Hardy in Augsburg. Als Hospitant war er Mitglied der Opernschule des Leopold-Mozart-Konservatorium Augsburg und von 1984-86 Chorist im Opernchor der Städtischen Bühnen Augsburg. 1986-92 studierte er an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main Opern-Gesang bei Prof. Martin Gründler und in der Liedklasse bei Prof. Charles Spencer. Meisterkurse bei Brigitte Fassbaender und Sena Jurinac schlossen sich an. Von 1993-2004 war er teils fest, teils als Gast an den Bühnen Osnabrück, Kaiserslautern, Lübeck, Mainz und Darmstadt engagiert. Parallel war er immer auch als Lied- und Oratoriensänger und in freien Kammeroperproduktionen beschäftigt (''Vokalsolisten Frankfurt“ und ''Kammeroper Frankfurt“). Zu seinem Repertoire gehören Oratorien von Telemann, Bach und Händel und Opernpartien wie Graf Almaviva (Figaros Hochzeit), Valentin (Margarete), Guglielmo (Cosi fan tutte), Silvio (Bajazzo). Konzertreisen führten ihn nach Belgien, Ungarn, Estland, Lettland, Österreich, Israel und Frankreich.