kultur datenbank

Suche

Ein Projekt von:

VERANSTALTUNGEN KULTURSCHAFFENDE Bildende Künstler Musiker Theaterschaffende Filmschaffende EINRICHTUNGEN VIDEOTHEK DIE KULTURDATENBANK DAS NETZWERK GO MOBILE DATENSCHUTZ HOME
PARTNER NEWS
Industriekultur in NRW
Orte, Veranstaltungen, Links und jetzt neu: die Industriegeschichte der Regionen weiter
 

Suchen
EmpfehlenEmpfehlen
DruckansichtDruckansicht
BearbeitenBearbeiten
Fabio Lesuisse
Theater
Telefon+49 241 4784428
Der junge belgische Bariton wurde 1992 in Aachen geboren und wuchs im
deutschsprachigen Teil Belgiens auf. Von 2012 – 2016 studierte er an der
Hochschule für Musik und Tanz Köln bei Prof. Claudia Kunz-Eisenlohr und setzt derzeit seine Ausbildung an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT in Weimar bei Prof. Michael Gehrke im Masterstudium fort.
Bereits während seines Studiums war er in der Rolle des „Papageno“ in Mozarts Zauberflöte, „Leopold Brandner“ in „Im weißen Rössl“ von Benatzky, sowie als „Demetrius“ in „A Midsummer Night’s Dream“ von Britten zu erleben.
Im Oratorienbereich gehören u.a. das „Weihnachtsoratorium“ und
„Johannespassion“ von Johann Sebastian Bach, „Oratorio de Noel“ von Camille Saint- Saens, „Requiem“ und „Vesperae solennes de confessore“ von W.A. Mozart, „Messias“ von G.F. Händel, "Petite Messe Solennelle" von G. Rossini, "ein deutsches Requiem" von J. Brahms, sowie zahlreiche Bachkantaten zu seinem Repertoire.
Er ist Preisträger des Bachwettbewerbs „BECA Bach 2015“ in Barcelona und war somit Jahresstipendiat der BZM Organisation Catalunya. Hierbei führten ihn Konzerte nach Frankreich und Spanien, unter anderem mit dem „Ensemble Baroque de Toulouse“ und dem „Ensemble Baroque de Catalunya“.
Für die Spielzeit 2015/16 war er als Gast am Theater Aachen engagiert, wo er in den Rollen Sciarrone in Puccinis „Tosca“, Ramiro in „L’heure espagnole“ von Ravel und als Jacob in „Gold!“ von Evers zu erleben war.
In der Spielzeit 2016/17 führen ihn Engagements an das Theater Bonn, wo er als Ned Keene in „Peter Grimes“ von Britten, als Hutmacher in „Wunderland“ von A. Schreier und als Sciarrone in Puccinis "Tosca" zu erleben ist, zur Wiederaufnahme von „Gold!“ ans Theater Aachen, sowie in der Hauptrolle des Hamlet in der gleichnamigen Oper von H.J. Hermann ans Theater Dortmund.
In der Spielzeit 2017/18 wird er erneut am Theater Bonn in der Rolle des Angus in der Uraufführung der Oper "Geisterritter" von J. Reynolds, sowie als Moralès in "Carmen" von G. Bizet zu erleben sein.